*
nav-pos
blockHeaderEditIcon
Sie sind hier:  

Lead-Management 

(CRM - Leadmanager)
 
Druckoptimierte Version

Themen der Übersicht:

Kontakteverwaltung
Gruppenverwaltung
Adressen Import und Export
Selektion - zentrales Werkzeug der Kontaktverwaltung
Kundenbindung durch Kommunikation
Vorlagen für E-Mails und Briefe
Leadmanager
Terminverwaltung 
zum WebConnector: Anbindung an Ihre Webseite
arrow

Leads - Arbeit mit qualifizierten Kontakten

Leads sind qualifizierte Kontakte. Leads werden erzeugt durch Marketing-Aktionen bezogen auf bestimmte Produkte oder Projekte. Über eine solche Marketing-Aktion - beispielsweise eine E-Mail-Kampagne -  gewonnene Kontakte werden zu Leads, indem sie den zugrunde liegenden Produkten bzw. Projekten zugewiesen werden. Darüber hinaus können Leads bestimmten Mitarbeitern zugewiesen werden, die für die Bearbeitung dieser qualifizierten Kontake verantwortlich sind. 

Der WBS-Lead-Manager unterstützt die Arbeit an und mit qualifizierten Kontakten durch eine Handvoll Funktionen, die der besseren Organisation und einer effizienten Bearbeitung der Leads dienen - mit der Absicht, qualifizierte Kontakte in Kunden umzuwandeln. 

arrow

Auf dieser Seite:

Projektzuweisung | Leadmanager | Benutzerrechte | Mitarbeiterzuordnung | Leads bearbeiten | Änderungen | Übersicht durch Farbe



 

<

arrow

Projektzuweisung

(CRM - Lead-Management)

Es gibt zwei Wege, einen Kontakt durch Zuweisung zu einem Projekt zum Lead zu qualifizieren:

1) Automatische Zuweisung von Kontakten zu einem Projekt durch Zuordnung zu einer Gruppe. Diese Zuordnung wird beim Einrichten des Projektes festgelegt: Projekt einrichten

2) Manuelle Zuweisung von Kontakten - siehe Bild rechts:

a) Stellen Sie mittels Selektion und/oder Auswahl diejenigen Kontakte zur Verfügung, die als Leads einem Projekt zugeordnet werden sollen. 

b) Markieren Sie die gewünschten Kontakte durch Anklicken des Kästchens in der ersten Spalte der Tabelle. 

c) Klicken Sie den Button Zum Leadmanager hinzufügen im Multi-Funktions-Menü.

 

 
d) Wählen Sie das gewünschte Projekt. 

e) Speichern Sie Ihre Eingaben.

 


 

<

arrow

Leadmanager

(CRM - Lead-Management)

a) Aktivieren Sie den Leadmanager durch Klick auf den grauen Reiter Leadmanager.

b) Wählen Sie das gewünschte Projekt.

c) Die Adressen, die Sie zugeordnet haben, erscheinen in der Tabelle.

 

 
d) Fügen Sie gegebenenfalls weitere Leads hinzu. Sie sehen hier insgesamt sieben Kontakte, die als Leads zum Projekt Musikalien zugeordnet wurden.

Bevor Sie jetzt Leadfilter setzen - das heißt: Leads einem Mitarbeiter zuordnen, stellen Sie sicher, dass dieser Mitarbeiter die Berechtigung zum Bearbeiten der Leads besitzt.

 


 

<

arrow

Benutzerrechte

(CRM - Lead-Management)

Zum Überprüfen der Bearbeitungsberechtigung für Leads schauen Sie nach, wie die Berechtigung des betroffenen Mitarbeiters aussieht:

a) Öffnen Sie das Modul Einstellungen und klicken Sie auf den grauen Reiter Benutzer. Benutzer der Software sind z.B. Ihre Mitarbeiter.

b) Lassen Sie sich die Berechtigungen für die Abteilung anzeigen - hier: Verkauf, zu der dieser Mitarbeiter gehört bzw. gehören soll. Eine Beschreibung hierzu finden Sie in der Benutzerverwaltung - dort im Abschnitt Rechte verwalten

c) Sie sehen hier, dass für die Abteilung generell Schreibrecht für den Leadmanager existiert.

 

 
d) Rufen Sie nun den Mitarbeiter (Benutzer) auf und starten Sie die Zuordnung - siehe Benutzerverwaltung - und ordnen Sie den Mitarbeiter der gewünschten Abteilung zu. 

 

 
e) Der Mitarbeiter ...

f) ... besitzt nun alle Berechtigungen, die in seiner Abteilung gelten.

 


 

<

arrow

Mitarbeiterzuordnung

(CRM - Lead-Management)

a) Starten Sie im CRM den Leadmanager für das gewünschte Projekt (hier: Musikalien).

b) Wählen Sie die zuzuweisenden Kontakte aus. 

c) Wählen Sie den Mitarbeiter aus.

d) Klicken Sie auf den Button Zuweisen.

 

 
e) Im Bereich Zugewiesene Leads nach Mitarbeiter können Sie einen (oder mehrere) Mitarbeiter als Filter markieren. Es werden alle Leads angezeigt, die einem der markierten Mitarbeiter zugeordnet sind.

 

 
f) Wenn Sie einen anderen Mitarbeiter markieren, ...

g) ... ist die Liste der Leads leer.

 


 

<

arrow

Leads bearbeiten

(CRM - Lead-Management)

Bevor Sie die Bearbeitung von Leads planen, sollten Sie eine Projekt-Statusliste erstellen.

a) Die Statusliste erstellen Sie in den Einstellungen für das CRM im Abschnitt Leadmanager.

b) Diese Projekt-Statusliste dient im zugehörigen Projekt dazu, den jeweiligen Bearbeitungs-Status eines Leads zu kennzeichnen für eine bessere Übersicht. 

 

 
c) Gehen Sie im CRM zum Leadmanager und wählen Sie Ihr Projekt sowie den entsprechenden Mitarbeiter.

d) Sie sehen hier die von Ihnen definierten Statuswerte aus der Projekt-Statusliste. Hiermit können Sie durch Setzen von Häkchen im jeweiligen Status die Liste reduzieren auf diejenigen Kontakte, die den Status besitzen, der hier ein Häkchen besitzt.

Bearbeiten Sie einen Lead aus der Liste, indem Sie den EDIT-Button am rechten Rand anklicken.

 

 
e) Details des Kontakts bearbeiten .

f) Notizen einfügen.

g) Einen weiteren Mitarbeiter für diesen Lead verantwortlich machen.

h) Der Kontakt erhält einen anderen Status aus der Projekt-Statusliste.

i) Ein Termin wird für den Kontakt im Terminkalender eingetragen. So steuern Sie die Wiedervorlage eines Kontakts.

 





 

<

arrow

Übersicht durch Farbe

(CRM - Lead-Management)

a) Je nach Status erhalten die Kontakte eine Status-bezogene Farbe zur besseren Übersicht. Diese farbe wird beim Erstellen der Projekt-Statusliste für jeden Status festgelegt.

 

 
b) Sobald Sie einen Status mit einem Häkchen versehen, ... 

c) ... werden in der Liste nur noch diejenigen Kontakte gezeigt, die den entsprechenden Status besitzen.

 


 

Backtotop
blockHeaderEditIcon
Footer-06
blockHeaderEditIcon

Sprachen

Sprachen
coypright
blockHeaderEditIcon
2017 Copyright by Worldsoft AG, All Rights Reserved
social-media
blockHeaderEditIcon
Facebook   Twitter   Wordpress  Worldsoft
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail