*
Datenschutz-provider
blockHeaderEditIcon

Datenschutzerklärung für Provider-Dienstleistungen


I. Allgemeine Bestimmungen zum Datenschutz

Der Worldsoft AG ist der Schutz personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung bei unseren Dienstleistungen ein wichtiges Anliegen. Unsere Dienstleistungen bestehen aus Hosting, Domainverwaltung, E-Mail-Service, Software als Service (SaaS/Cloud-Service) in Form von einem Content Management System und einer Business Software. Unsere Dienstleistungen werden auf dieser Website beschrieben.
 

Server in der Schweiz: Unsere Server auf denen wir die Dienste für unsere Kunden bereitstellen stehen in Zürich in der Schweiz. Für die Schweiz gilt ein dem EU-Recht vergleichbares Datenschutzniveau und eine Datenübermittlung ist zulässig.


1. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten sind das TKG und ergänzend, oder soweit Telekommunikationsdienstleistungen nicht betroffen sind, das „Bundesdatenschutzgesetz" (BDSG).
 

a) Soweit personenbezogene Daten für die Vertragsbegründung und -abwicklung sowie zu Abrechnungszwecken erforderlich sind, erheben, verarbeiten und nutzen wir sie ohne weitergehende Einwilligung. Ihre im Zusammenhang mit der Vertragsbegründung erhaltenen personenbezogenen Daten nutzen wir ohne weitergehende Einwilligung für folgende Zwecke:
 

Informationen zu unseren Diensten und sinnvolle Zusatzdienste die für Sie als Kunde relevant sind
E-Mail-Werbung für eigene Waren- und Dienstleistungen
Postalische Werbung
 

b) Sie haben die Möglichkeit, der genannten weitergehenden Datenverwendung jederzeit durch schriftliche Mitteilung an die Worldsoft AG, Churerstrasse 158, 8808 Pfäffikon SZ, Schweiz oder per E-Mail an admin@worldsoft.ch zu widersprechen. Auch im Falle eines Widerspruchs kann es aus technischen Gründen kurzfristig noch zu weiteren Zusendungen kommen.
 

c) Zur Begründung und Abwicklung eines Vertragsverhältnisses sind in der Regel Name, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Bankverbindung sowie Zugangskennungen des Nutzers erforderlich (Bestandsdaten). Diese Daten werden in der Regel in elektronischen Bestellformularen erhoben.
 

d) Wir weisen Sie darauf hin, dass zu einer Domain-Registrierung die Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten, in der Regel Name und Anschrift, an die entsprechenden nationalen oder internationalen Registrierungsstellen und die Veröffentlichung in den von jedermann abrufbaren Whois-Datenbanken erforderlich ist. Zum Beispiel wird für die Registrierung einer ".de-Domain" derzeit Namen und Anschriften des Domain-Inhabers, des administrativen und technischen Ansprechpartners sowie des Zonenverwalters und darüber hinaus Telefon- und Telefaxnummer sowie E-Mail-Adresse des technischen Ansprechpartners und des Zonenverwalters an die DENIC eG, Frankfurt/Main, übermittelt und in der DENIC-Datenbank unter www.denic.de im Internet veröffentlicht.
 

Für die Ausstellung eines SSL-Zertifikats werden ebenfalls personenbezogene Daten an den jeweiligen Zertifikatsaussteller übermittelt. Diese umfassen in der Regel die aus dem Whois-Verzeichnis öffentlich abrufbaren Daten sowie ggf. weitere zur Ausstellung des jeweiligen Zertifikats notwendigen Angaben. Für das Basis-Zertifikat sind dies zurzeit: Anrede, Vorname, Nachname, Domainname, E-Mail-Adresse, Land und Telefonnummer des Vertragsinhabers. Sie willigen ein, dass diese Daten bei Erstellung des Zertifikats automatisch an den Zertifikatsaussteller übertragen werden.
 

Bei der Verschaffung und/oder Pflege von SSL-Zertifikaten wird Worldsoft im Verhältnis zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Zertifikatsaussteller lediglich als Vermittler tätig. Worldsoft hat keinen Einfluss auf die Zertifikatsausstellungen und ob diese auf die Dauer Bestand haben.


2. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Nutzungs- und Verkehrsdaten

Nutzungsdaten, wie zum Beispiel Angaben über Beginn, Ende und Umfang der Nutzung bestimmter Dienste, beziehungsweise Verkehrsdaten bei E-Mail-Diensten und SMS-Diensten werden erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit dies erforderlich ist, um die Inanspruchnahme dieser Dienste zu ermöglichen und ggf. abzurechnen. In der Regel werden dabei Datum und Uhrzeit des Beginns und Endes der Nutzung, der Umfang in Bytes, die Nutzer-IP-Adresse und die Art des in Anspruch genommenen Dienstes erfasst.
 

Wenn Sie unsere Webseite besuchen oder unsere Dienste nutzen übermittelt das Gerät, mit dem Sie die Seite aufrufen, automatisch Log-Daten (Verbindungsdaten) an unsere Server. Das ist insbesondere der Fall, wenn Sie bestellen, wenn Sie sich einloggen oder wenn Sie Daten hoch- oder runterladen. Log-Daten werden von unseren Servern auch erfasst, wenn Besucher Ihre Webseiten aufrufen. Insbesondere für die statistische Auswertung von Website-Zugriffen. Log-Daten enthalten die IP-Adresse des Gerätes, mit dem Sie auf die Website oder einen Dienst zugreifen, die Art des Browsers, mit dem Sie zugreifen, die Webseite, die Sie zuvor besucht haben, Ihre Systemkonfiguration sowie Datum und Zeitangaben. Wir speichern IP-Adressen nur, soweit es zur Erbringung unserer Dienste erforderlich ist. Ansonsten werden die IP-Adressen gelöscht oder anonymisiert. Ihre IP-Adresse beim Besuch unserer Website und die IP-Adressen der Besucher Ihrer Webseiten speichern wir zur Erkennung und Abwehr von Angriffen maximal 7 Tage.
 

Soweit die Nutzungs- beziehungsweise Verkehrsdaten für Abrechnungszwecke erforderlich sind (Abrechnungsdaten), werden sie längstens bis zu sechs Monate nach Versendung der Rechnung gespeichert, darüber hinaus nur, wenn und solange der Nutzer Einwendungen gegen die Rechnung erhebt oder die Rechnung trotz Zahlungsaufforderung nicht bezahlt. Die Daten die zur Erfüllung bestehender gesetzlicher, satzungsmäßiger oder vertraglicher Aufbewahrungsfristen benötigt werden, sind gesperrt.
 

Die anfallenden Kosten für den Versand von SMS werden vom Betreiber des SMS-Dienstes erfasst und an uns zu Abrechnungszwecken übermittelt.
 

Wir werten den Inhalt Ihrer E-Mails und SMS nicht für eigene Zwecke aus und ergreifen Massnahmen für die Sicherheit und Stabilität des Netzes und der Systeme.


3. Weitergabe von Daten

Abrechnungsdaten dürfen an andere Diensteanbieter und Dritte übermittelt werden, soweit dies zur Ermittlung des Entgelts und zur Abrechnung erforderlich ist. Nach Maßgabe der hierfür geltenden Bestimmungen sind wir ebenfalls berechtigt, Auskunft an Strafverfolgungsbehörden und Gerichte für Zwecke der Strafverfolgung zu erteilen.


4. Löschung von Daten

Bestandsdaten, die im Rahmen eines Vertragsverhältnisses erhoben wurden, werden in der Regel mit Ablauf des auf die Beendigung des Vertragsverhältnisses folgenden Kalenderjahres gelöscht. Werden Bestandsdaten zur Erfüllung bestehender gesetzlicher, satzungsmäßiger oder vertraglicher Aufbewahrungsfristen benötigt, sperren wir die Daten. Nutzungs- beziehungsweise Verkehrsdaten werden in der Regel nach Beendigung des Nutzungsvorgangs gelöscht.


5. Cookies und ihr Einsatz

Unser Content Management System und unsere Business Software verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf der Festplatte des Computers abgelegt werden und die Wiedererkennung ermöglichen, aber keine persönliche Identifikation der Person zulassen. Sie dienen unter anderem der Erleichterung der Navigation auf einer Internetseite oder auch um bei einem eCommerce-Shop Produkte in den Warenkorb oder die Wunschliste zu legen und auch durch Einblendung von besonders relevanten/ nützlichen Informationen auf einem Portal.
 

Jeder Benutzer hat die Möglichkeit das Speichern von Cookies auf seiner Festplatte zu verhindern, indem er in seinen Browser-Einstellungen "keine Cookies akzeptieren" wählt. Oder der Benutzer stellt den Browser so ein, dass dieser vor dem Setzen von Cookies um das Einverständnis fragt. Schließlich können einmal gesetzte Cookies jederzeit wieder gelöscht werden.
 

Wenn Benutzer keine Cookies akzeptieren, kann dies im Einzelfall zu Funktionseinschränkungen führen. Auch ohne aktive Löschung wird der Cookie jedoch nach Ablauf von zwölf Monaten automatisch gelöscht.
 

Das sind die Cookies die von unserem Content Management System genutzt werden:
 

Usercookie
365 Tage
Angemeldeter User


session_name

15 Minuten
Session

 

wslanguage
15 Minuten

Gewählte Sprache

install_language*

15 Minuten
Sprache der CMS-Installation

 

ws_delayedPopup_*

1825 Tage
Popup nur einmal zeigen

 

wspollsvoterid

30 Tage
Umfrage/nur eine Antwort möglich

reseller_nr

90 Tage
Bestimmung des Resellers

 

wsshopbasketid

30 Tage
Shop Modul – Warenkorb

 

wsvote_*
15 Minuten
Voting Modul Erstanbieter


II. Auskünfte und Datenschutzbeauftragter

Wir erteilen Ihnen auf Verlangen unentgeltlich und unverzüglich Auskunft:
 

Worldsoft AG
Datenschutzbeauftragter
Churerstrasse 158
8808 Pfäffikon SZ, Schweiz
E-Mail: datenschutz@worldsoft.ch


III. Änderung der Datenschutzhinweise

Bitte beachten Sie, dass diese Datenschutzhinweise jederzeit unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften geändert werden können. Es gilt immer die zum Zeitpunkt Ihres Besuchs abrufbare Fassung.
 

Mai 2018

Startseite-Dokumentation
blockHeaderEditIcon
API Dokumentation

API / Add-Ons

Die Schnittstellenbeschreibung (API) und WebHooks zur Datensynchronisation ermöglichen andere Software an die WBS anzubinden. Es gibt Formular-PlugIns für WordPress und Worldsoft-CMS. Schnittstellen für Google-Kalender, Webinaris und 8 verschiedenen Zahlungsanbietern (z.B. PayPal, Postfinance, Sofort Überweisung etc.) sind bereits integriert.

WBS Dokumentation

WBS-Dokumentation

In der Software sind Hilfetexte integriert. News und Patch-Notes halten Sie auf dem neusten Stand. Video-Tutorials erklären die Software. Eine ausführliche Anleitungs-Dokumentation finden Sie auf der WBS-Hilfeseite. Mit der Suche und dem Stichwortverzeichnis sind Informationen schnell gefunden.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail